Neustart der Proben

Hallo liebe Sängerinnen und Sänger,viele von Euch warten sicher schon sehnsüchtig darauf, dass die Gesangsproben wieder losgehen.

Die Landesregierung hat nun verfügt, dass ab 10.06.2020 die Probenarbeit wieder aufgenommen werden darf.

Der Chorverband  Rheinland Pfalz hat ein Hygienekonzept erstellt im Einklang mit dem Hygienekonzept der Landesregierung.

Die werden und müssen wir bei den Chorproben umsetzen.

In Abstimmung mit Frau Siry wollen wir am Donnerstag, 18.06.2020 ab 19.00 Uhr mit dem Neustart der Chorproben für den gemischten Chor loslegen.

Da nur max. 15 Personen im Raum sein dürfen, alternative im Freien, werden wir drei Gruppen bilden die je 30 Minuten proben.

Um festzustellen ob alle Stimmen ausreichend besetzt sind, benötigen wir von jeder Sängerin/Sänger eine Rückmeldung um auszuwerten

In welcher Reihenfolge wir starten.

Sollte jemand ein erhöhtes Risiko für sich oder seine Familie sehen, ist es ihm selbstverständlich freigestellt den Proben fern zu bleiben.

Gesundheit geht über alles, wir werden alles dafür tun ( Mund-Nasenschutz ist Pflicht, sowie Desinfektion).

Der Männerchor kann planmäßig am 30.06.2020 mit seinen Chorproben starten.

Auch hier bitten wir um Rückmeldung wer zu den Chorproben kommt und wer gesundheitlich nicht kann.

Beste Grüße und ein gesundes Wiedersehen bei den Proben,

Der Vorstand.

Probebetrieb

Liebe Sängerinnen und Sänger,

die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben auch den MGV Oberelbert erreicht.
Die aktuelle Entwicklung hat auch unseren Verein erfasst.
Auf Grund unserer Verantwortung heraus hat sich der Vorstand, in Absprache mit Frau Siry und Herr Velten, dazu entschlossen den Probebetrieb ab sofort einzustellen .

Momentan bemüht sich der Chorverband um eine Aufnahme des Probebetriebs unter den Auflagen der Hygiene Verordnung des Landes.

Eine Petition dazu ist unter dem folgende link zu erreichen. Bitte um eine rege Teilnahme. https://www.openpetition.de/petition/online/restartsinging-perspektiven-fuer-choere-jetzt

Weitere Informationen der Landesregierung, kommunale/ kirchliche Träger werden sicher folgen.

Da die Entwicklung sich täglich ändert, ist diese Vorgehensweise sicher einen Weg um zeitnah auf die jeweilige Situation reagieren zu können.


Oberstes Ziel ist die Gesundheit unserer Sängerinnen, Sängern und Dirigenten.
In diesem Sinne bleibt gesund, insbesondere Corona frei.

Der Vorstand.